Michael

  • Erzengel
    Patron der katholischen Kirche; der Deutschen; der Soldaten; der Apotheker, Schneider, Glaser, Maler, Drechsler, Bäcker, Kaufleute, Eicher, Waagenhersteller, Blei- und Zinngießer, Vergolder, Bankangestellten und Radiomechaniker; der Sterbenden und für einen guten Tod; der armen Seelen; der Friedhöfe; gegen Blitz und Unwetter
    Darstellung: Michael ist meist in Ritterrüstung mit Helm, Schwert, Lanze und Schild abgebildet; die bekannteste Darstellung ist, wie er den Drachen durchbohrt. Michael wird häufig im Kampf mit Luzifer dargestellt; oft hat Michael auch eine Waage bei sich.

    michael-2.jpgEs gibt nur wenige Kirchengestalten mit so vielen Patronaten wie den Erzengel Michael, er hat auch viele Namen. In den religiösen Überlieferungen wird er Engelsfürst, Engel der Gerechten, Hüter des Paradieses, Beschützer der Kirche Christi oder Fürst der Seelen genannt. Auch als Vertrauter Gottes wird er bezeichnet, der Vertraute, der die Weisungen des Herrn an die Menschen weitergibt.



    Erzengel Michael mit der Seelenwaage, den unter seinen Füssen liegenden Satan in die lodernden Flammen drückend



    Erzengel Michael mit quis-ut-deus-Schild, den unter seinen Füssen liegenden Satan in die lodernden Flammen drückend. "QUIS UT DEUS" (zu deutsch "Wer ist wie Gott") ist die lateinische Übersetzung des hebräischen Namens "Michael" mi-ka-el.



    Nikolaus von Myra und Michael


    Hinweise

    Quelle
    Schauber-Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf