Valentin von Rätien

  • Bischof
    geboren: um 400
    gestorben: 7. Januar um 475 in Mais, dem heutigen Meran, Italien
    Patron des Bistums Passau; gegen Viehseuchen, Gicht, Epilepsie, Krämpfe
    Darstellung: Auf Abbildungen ist Valentin von Rätien als Bischof dargestellt, wie er zu Heiden predigt. Aufgrund der Verwechslung mit Valentin von Terni ist er auch mit einem verkrüppelten Kind zu Füßen und Epileptikern abgebildet.

    valentinvonraetien-1.jpgÜber das Leben des Bistumspatrons von Passau ist nur wenig überliefert. Die Legende sagt, Valentin sei Bischof von Rätien und Passau gewesen. In Passau soll er nach den Worten auf einer Tafel, die man 1120 bei der Erhebung seiner Gebeine fand, dreimal zu wirken versucht haben. Danach habe er sich über die Alpen begeben, wo er um 475 gestorben sein soll.



    Hinweise

    Quelle
    Schauber-Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf