Aloisius von Gonzaga

  • Mönch SJ
    geboren: 9. März 1568 in Castiglione bei Mantua, Italien
    gestorben: 21. Juni 1591 in Rom, Italien
    Patron von Mantua; der Jugend; der Studierenden; bei der Berufswahl; gegen die Pest; gegen Augenleiden
    Darstellung: Aloisius ist als Jesuit in Soutane und mit Rochett dargestellt, manchmal auch als Page. Als Attribut hat er Lilie, Kreuz, Totenkopf und Rosenkranz bei sich.

    aloisiusgonzaga-1.jpgAloisius kam am 9. März 1568 als Sohn des Grafen Ferdinand von Gonzaga auf dem Familienschloss Castiglione bei Mantua in Oberitalien zur Welt. Der Vater wollte aus dem Jungen einen Krieger machen, die Mutter erzog in zu Frömmigkeit und Gottesfurcht. Im Alter von zehn Jahren legte Aloisius, inzwischen Page am Hof von Florenz, das Gelübde der ewigen Keuschheit ab. Stark beeindruckt von der Persönlichkeit des Kardinals Karl Borromäus von Mailand, von dem Aloisius zwölfjährig die Erste Heilige Kommunion empfangen hatte, reifte in dem Jungen der Entschluss, seine Besitzansprüche als Erstgeborener an seinen Bruder Rudolph abzutreten, auf jegliches Erbe zu verzichten und nur noch Gott zu dienen.
    Gegen den anfänglichen Widerstand seines Vaters trat der 17 Jahre alte Aloisius von Gonzaga am 21. November 1585 in Rom als Novize der Gesellschaft Jesu, dem Jesuitenorden, bei. Nach zwei Jahren legte er sein Gelübde ab. Sein ganzes Leben widmete der junge Mann von nun an der Pflege Schwerkranker und theologischen Studien. Bei der Pflege von Seuchenkranken steckte er sich schließlich selbst an und starb am 21. Juni 1591 in Rom, in der Stadt, in der er immer hatte sterben wollen. Bei seinem Tod war Aloisius erst 23 Jahre alt.



    Hinweise

    Quelle
    Schauber-Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf