Agnes von Assisi

  • Äbtissin
    geboren: 1197/1198 in Assisi, Italien
    gestorben: 27. (?) August 1253 in Assisi, Italien

    agnesvonassisi-1.jpgAgnes von Assisi wurde 1197 in Assisi geboren und stammte aus einer begüterten, adligen Familie. Sie wurde auf den Namen Caterina getauft und war die jüngere Schwester der Klara von Assisi. 1212 trat sie, wie bereits kurz zuvor ihre Schwester, in das Kloster Sant Angelo in Panso, später San Damiano, ein, um ein Leben in Armut zu führen. Ihre Familie teilte die Entscheidung der beiden Schwestern nicht und versuchte sogar gewaltsam, Caterina zur Rückkehr zu bewegen. Die Legende berichtet von einer schrecklichen Szene. Die Heilige wurde von den Handlangern der Familie an Kleidung und Haaren aus dem Kloster gezerrt, mit zerrissenen Kleidern betete sie verzweifelt um Hilfe. Da ereignete sich ein Wunder: Der Körper der Heiligen wurde so schwer, dass die Männer nicht mehr imstande waren, ihn zu bewegen und Caterina fortzuschaffen. Schließlich griff Klara ein und bat die Familie um Einsehen.

    Nach diesem Vorfall erhielt Caterina den Ordensnamen Agnes und sie wurde Mitglied der Ordensgemeinschaft. Im Zeitraum zwischen 1219 und 1221 wurde ihr vom heiligen Franziskus die Leitung des Frauenklosters Monticelli bei Florenz übertragen.

    1253 kehrte Agnes nach San Damiano zurück, wo sie am 27. August verstarb.


    Klara von Assisi und ihre Schwester Agnes von Assisi


    Hinweise

    Quelle
    Schauber-Schindler, Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf