Maria, Königin des Himmels

  • Die Krönung Marias im Himmel bezeichnet in der katholischen Kirche die Krönung der mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommenen Mutter des Herrn. Mit der Vorstellung von der Krönung Marias verbindet sich ihre Anrufung als „Königin“, „Himmelskönigin“ oder „Königin der Engel“.
    Maria Königin ist ein Marienfest im liturgischen Jahr der katholischen Kirche am 22. August. Das Fest wurde von Papst Pius XII. 1954 zum Abschluss des marianischen Jahres eingeführt.

    himmelskoenigin-1.jpgBeim Fest Maria Königin wird die Gottesmutter als Königin des Himmels gefeiert. Sie ist damit auch Königin der Engel, Märtyrer, Jungfrauen, Apostel, Bekenner und aller Heiligen. Verbunden damit ist das uralte Motiv der Krönung Mariens, das in der abendländischen christlichen Ikonographie besonders auf Altarbildern häufig dargestellt ist und im Rosenkranzgebet als letztes der glorreichen Geheimnisse meditiert wird: Jesus, der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat. Der auferstandene und erhöhte Christus, selbst mit einer Königskrone dargestellt, krönt seine glorreich in den Himmel aufgenommene Mutter.



    Krönung Mariens

    Hinweise

    Quelle
    Wikipedia